Q & D 01: GRÖSSTE WEBSEITEN-FEHLER

Meine Top-Tipps zur Behebung dieser häufigen Webseiten-Fehler

LAYOUT

– Erstelle ein Mindmap deines Benutzerflusses durch deine Webseite. Wer sind deine verschiedenen Arten von Benutzern und wo betreten sie deine Webseite? Was müssen sie wissen?

– Teile große Textblöcke in kleine Teile auf. Überlege selber ob du lange Texte lieber lesen magst oder Aufzählungen (die übrigens Google Business liebt) oder kurze knackige Texte.

– Gebe den Dingen Raum zum Atmen. Weißraum ist der beste Freund eines Designers und dein Soulmate Kunde will lieber auf deiner Seite bleiben.

INHALT

– Webseiten mit mehr Inhalt (Text, Bilder, Grafiken, Hyperlinks) schneiden in Bezug auf SEO viel besser ab

– Nimm die Kunden, mit deinem Content, mit auf eine Reise. Erkläre deinen Kunden wie du ihnen helfen kannst.

– Professionelle Fotos können dein Design wirklich beeinflussen oder zerstören. Erwäge, in ein professionelles Fotoshooting für dich selbst/dein Produkt zu investieren. Du wirst es nicht bereuen! Seien wir uns ehrlich, wir kennen alle Seiten wo der Inhalt wirklich klasse ist aber die Bilder sehr „altbacken“ sind. Kaufst du da? Ich nicht.

MARKE

– Deine visuelle Identität endet nicht bei deinem Logo. Wähle eine Farbpalette oder Schriftart, die deine Marke widerspiegelt, nicht nur deinen Geschmack.

– Verbinde dich mit deinen Kunden, indem du zeigst, was dich auszeichnet. Dies könnte deine Herangehensweise an deine Arbeit, dein Stil, deine Werte usw. sein.

– Investiere in Menschen & Dinge, die deiner Marke helfen, sich abzuheben. Du bist einzigartig, und solltest von den richtigen Leuten gefunden werden.

Share: