DIE 5 MUST-HAVES DEINER HOMEPAGE

Erfüllt Deine Homepage Dich mit Stolz, erzählt sie klar und deutlich Deine Geschichte und inspiriert sie potenzielle Kunden? Wenn die Antwort nein lautet, dann mach Dir keine Sorgen. Wir alle müssen irgendwann anfangen! 

Wenn Du dies ließt, ist es wahrscheinlich, dass die Homepage Deiner Website eine Auffrischung braucht. 

Deine Homepage (Startseite) sollte dafür sorgen, dass Du fabelhaft aussiehst und Geld einbringen. Es ist wahrscheinlich Deine meistbesuchte Seite, also muss sie verdammt noch mal so gut wie möglich sein. 

Tatsächlich dauert es etwa 2-3 Sekunden, bis sich der Besucher Deiner Website einen Eindruck von Dir verschafft. Igitt, das ist wirklich nicht lang, oder? Aber bevor Dir jetzt der kalte Schweiß ausbricht, habe ich genau das Richtige für Dich. 

Im Laufe der Zeit und der Erfahrung mit zahllosen Website-Designs habe ich mir ein ziemlich genaues Bild von den Must-Haves für Deine Website gemacht. 

Du willst eine Website, die Dir sofortige Glaubwürdigkeit verleiht und ihnen hilft, genau das zu bekommen, was Deine Besucher wollen, selbst wenn Sie schlafen? 

Hier geht’s lang…

1. EIN LEITBILD

Das Wichtigste zuerst: der wichtigste Satz (oder zwei) auf Deiner Website. 

Kein Druck, richtig?

Dein Leitbild sollte das Erste sein, was der Besucher Deiner Website sieht. Es sollte ihm sagen, wer Du bist, was Du tust und für wen. Im Wesentlichen sagt es ihm, ob es sich lohnt, auf Deiner Website zu verweilen, oder ob er sich lieber wieder seinem neuesten Netflix-Film widmen sollte.

Werfen wir einen Blick auf die Homepage…

Wenn Dir keine Idee einfällt, verwende diesen Rahmen…

ICH/WIR TUN [WAS DU TUST], UM [DEINEN KUNDEN] ZU HELFEN, [WAS SIE BEKOMMEN].

Ein egozentrischer Teil von mir wünscht sich vielleicht, dass dies die Eleanor Stones-Show wäre. In Wirklichkeit geht es, um es mit den Worten von McFly zu sagen, nur um dich, Baby. 

Und warum? Weil Dein Publikum genau dasselbe will. Sie interessieren sich für die Nummer eins und sind auf Deiner Website auf der Suche nach einer Lösung für ihr Problem.

Sobald Du das perfekte Leitbild hast, hängen Sie es irgendwo auf, wo Ihre Besucher es sehen können, wenn sie auf Ihrer Seite landen. Und schon ist die erste Aufgabe auf dem Weg zu einer besseren Homepage abgehakt!

2. OPT IN 

Die meisten Besucher unserer Website werden nicht bereit sein, viel Geld auszugeben. Das ist aber kein hoffnungsloser Fall. Indem wir ihre E-Mails in unsere Liste aufnehmen, können wir uns immer wider ins Gedächtnis rufen.

Ich werde oft nach Opt-Ins und Verkaufstrichtern gefragt. Sie klingen viel beängstigender, als sie tatsächlich sind. 

Im Grunde genommen ist Deine Website und Deine E-Mail-Liste wie Gold. Hier kannst Du die meisten Besucher/Leser in zahlende Kunden umwandeln. 

Fehlen Dir Ideen für ein kostenloses Angebot? Es könnte eine PDF-Checkliste für einen gesunden Lebensmitteleinkauf sein, eine E-Mail-Serie zur Vorbereitung von Hochzeitsfotos oder ein Video-Tutorial mit den besten Yogaübungen. Die Liste lässt sich ewig fortsetzen…

3. STARKE BILDER

Es heißt, ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Und mit dem wachsenden Trend zu minimalen Texten auf Webseiten ist dies wichtiger denn je.

Sorge dafür, dass sie die richtigen Worte sagen! 

Das Schöne am Einsatz von Bildern ist, dass sie Emotionen und Gefühle auf eine Weise vermitteln können, von der man nur träumen kann. 

Ein Beispiel. Wenn man Architekt oder Designer ist und Deine Bilder sollten deine Fähigkeiten und dein Fachwissen widerspiegeln, aber ein Bild, das an einem schmuddeligen Abend mit dem Handy aufgenommen wurde, sagt das vielleicht nicht aus. 

Ein helles und gestochen scharfes Bild, das die Produkte in ihrer ganzen Schönheit zeigt, schreit dagegen nach hoher Qualität. Bonuspunkte gibt es, wenn das Bild zeigt, wie der Artikel benutzt wird – das hilft den Besuchern der Website, sich das Produkt bei sich zu Hause vorzustellen! 

Wähle Deine Bilder also sorgfältig aus. Wähle Bilder, die Dein Publikum ansprechen, und überlasse ihnen einen Teil des Redens.

4. TESTIMONIALS UND ALL DIE GUTEN DINGE

Mache auf Deiner Website auf alle Fälle Werbung für Dich – Du bist schließlich fabelhaft. Aber lasse dich nicht entmutigen, wenn niemand an Deine Magie glaubt. Es braucht schon etwas mehr, damit man sich von seinem hart verdienten Geld trennt. 

Bist Du seriös? 

Natürlich bist Du das! Aber wenn Du nicht mit guten Argumenten aufwarten kannst, werden Deine potenziellen neuen Kunden vielleicht Deine erstaunlichen Qualifikationen in Frage stellen. 

Gebe ihnen nicht den Raum, an Dir zu zweifeln! 

Tipp: Auch Bilder schaffen Vertrauen! Ein Bild von Deinem hübsch lächelnden Gesicht, das in die Kamera schaut, sagt: „Hallo, ich bin echt und du kannst mir vertrauen“. Vermeiden schlecht gemachte Selfies, damit Dein Unternehmen wirklich seriös wirkt. 

5. EINE AUFFORDERUNG ZUM HANDELN

Okay, du hast es also geschafft, die Aufmerksamkeit zu erregen, nachdem sie auf deiner Seite gelandet sind. Herzlichen Glückwunsch! Sie haben Deine Homepage heruntergescrollt, sich all Deine großartigen Inhalte angesehen und… *Trommelwirbel* …nichts.

Das Letzte, was wir wollen, ist, dass unsere Besucher herumstolpern und sich fragen, wohin sie als nächstes gehen sollen. 

Also nehmen wir sie an die Hand und leiten sie mit einem Call to Action (CTA) in die gewünschte Richtung. Dabei handelt es sich um einen kurzen Satz, der in der Regel auf einer großen, fett gedruckten Schaltfläche steht und genau angibt, wohin sie als nächstes gehen und ihre Reise fortsetzen sollen. Einfach und doch so wirkungsvoll!

LET´S ROCK IT

Share: